Anfängerkurs September-Oktober 2021

11. September 2021 um 14:20 von TSVW

1

Bild anklicken

Taekwondo in der Ferienzeit

1. August 2021 um 15:10 von TSVW

Der Taekwondo Verein Wuchzenhofen bietet den ganzen August und September für Daheimgebliebene und diejenige die sich zu sportlicher Aktivität hingezogen fühlen jeweils am Montag und Donnerstag von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr ein Taekwondo Training für jedermann ab 7 Jahre an (Familienteilname möglich). Einfach vorbeikommen und Spaß an Bewegung und Sport mitbringen. Es gelten immer die aktuellen Corona Vorschriften. Info 07561/7989

Hygieneplan zur Teilnahme am Vereinssport

9. September 2020 um 17:53 von TSVW

Turn- und Sportverein                                            Name    _________________

Wuchzenhofen e.V.                                                Tel. Nr    _________________

                                                                                   Abteilung  ________________

Regeln zur Hallennutzung „Corona“

Beim Feststellen von Symptomen (Halsschmerzen, Fieber, Husten, fehlender Geruchs- und Geschmacksinn, Grippeverdacht) darf das Sportgelände nicht betreten werden.

Ich hatte die letzten 14 Tage keinen wissentlichen Kontakt zu infizierten Personen.

Ich war die letzten 14 Tage in keinem Land mit Corona Warnung.

Sollte ich, nach einer Sportstundenteilnahme, einen positiven Bescheid auf Covid 19 erhalten, muss ich dies umgehend meinem Übungsleiter melden.

Mund Nasenschutz – Pflicht besteht im gesamten Gebäude. Nur zum Sport in der Halle wird der Mundschutz abgenommen.

Vor und nach dem Training sind die Hände mind.30 sec. zu waschen.

Das Duschen ist nicht erlaubt.

Wenn möglich in Trainingsbekleidung erscheinen. Hallenschuhe mitbringen. Der Aufenthalt in den Umkleiden sollte auf das Nötigste begrenzt werden.

Handtuch zum Unterlegen auf Matten ist erforderlich.

Desinfektionsmittel für Hände im persönlichen Ermessen.

Meine Trainingszeiten werden in Teilnehmerlisten aufgezeichnet.

Bei freiem Training max. 20 Personen in der Gruppe

Bei Standortgebundenem Training ist ein Abstand von 2m einzuhalten.

Die Gruppenstunden müssen pünktlich enden. Wechselzeiten der Gruppen sind einzuhalten.

Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten nötig.

Mit meiner Unterschrift bestätige ich die Einhaltung der oben genannten Regeln und Hinweise.

                               __________________________________

 

Hallenbelegung ab 14.9.2020

9. September 2020 um 17:50 von TSVW

Hallenbelegung Wuchzenhofen 2020

 

 

Montag:

15:00-16:15

TSV

Kinderturnen

S.Jung 9097562

 

16:30-17:30

TSV

El-Ki Turnen

G. Wolf 987158

 

18:00-19:30

TSV

Taekwondo

L. Lingenheil 7989

 

20:00-21:00

TSV

Step Aerobic

I. Fischer- Stähle 9876559

 

 

 

 

 

Dienstag:

18:30-19:45

TSV

Prellball Jug.

Ch. Schäffeler 2817

 

20:00-22:30

TSV

Volleyball

M. Zettler 4381

 

 

 

 

 

Mittwoch:

15:30-16:45

TSV

Prellball Jug.

Ch. Schäffeler 2817

 

17:00-19:00

FC 06

E-Jugend

L. Merath / L. Wagner

 

19:15-20:15

TSV

Frauenturnen

M. Graf 71500

 

20:30-22:30

TSV

Jedermann

M.Zettler 4381

 

 

 

 

 

Donnerstag:

17:00-18:00

FC 06

Bambini

R. Brauchle

 

18:30-20:00

TSV

Taekwondo

L. Lingenheil 7989

 

20:15-22:00

TSV

Badminton

J. Schwenk 71703

 

 

 

 

 

Freitag:

-17:00

Schule

Volleyball AG

Lehrer

 

17:00-18:30

FC 06

F-Jugend

M.+G. Ruf

 

18:30-20:00

FC 06

B-Jugend

F. Lingenheil

 

20:00-22:00

FC 06

Aktive

E. Mayer

 

Sportkreisbrief zur Corona Situation

27. März 2020 um 20:59 von TSVW

20200326 Appell an Solidarität

Anfänger- und Einsteigermonate

9. Januar 2020 um 11:56 von TSVW

20200109_104119

 

Die Taekwondoabteilung Wuchzenhofen bietet laufende Anfänger- und Einsteigerkurse  ab 7 Jahre an.

Taekwondo ist eine Moderne, wirkungsvolle Verteidigungs-Sportart, die von Menschen jeder Altersstufe, männlich und weiblich, in all seiner Vielfalt erlernt werden kann. Die südkoreanische Kampfkunst, bildet eine Einheit, die sich aus der Beherrschung von Verteidigungstechiken besteht, vermittelt werden körperlicher Gewandtheit die Einsicht zu diszipliniertem Denken und Verhalten. Nur durch diese Einsicht ist es möglich, das nötige Selbstvertrauen und entsprechende Gelassenheit zur Selbstverteidigung zu erlangen.

Ein regelmäßiges Training verbessert das Allgemeinbefinden, verschafft ein gesundes seelisches und körperliches Gleichgewicht und versetzt in die Lage, im Menschen verborgene Fähigkeiten sinnvoll zu entwickeln und anzuwenden.

Info Ludwig Lingenheil  Tel. 07561/7989

Winterfeuer

30. Dezember 2019 um 21:04 von TSVW

Schön dass ihr zum Winterfeuer gekommen seid.

Vielen Dank auch an die musikalische Gestaltung.

Glühwein, Punsch und Würstchen haben geschmeckt.

So hat das Jahr gut begonnen.

Die VorstandschaftBildergebnis für winterfeuer

Spaßtraining Oktober 2019

3. November 2019 um 14:49 von TSVW

20191024_200156

Am 24. Oktober ging es mal wieder turbulent zu in unserer Taekwondo-Trainingshalle.
Der Taekwondo-Verein Wuchzenhofen richtete mit Trainer Ludwig Lingenheil zum 3 mal ein Spaßtraining aus.
So auch dieses Mal wurde mit sehr viel Spaß Taekwondo-Sport ausführlich im lockeren Stiel erklärt trainiert und dann ungezwungenen im Spaß versucht diese Abläufe umzusetzen.
Nach gut zwei Stunden war eine Menge Schweiß geflossen und alle Beteiligten waren einhellig der Meinung, dass das Spaßtraining möglichst bald wiederholt werden sollte. Man freut sich bereits auf das nächste Spaßtraining im Februar 2020 wo die Mitglieder ihre Eltern, Bekannten und Freunde mitbringen können.

Prellball – Erster Jugendspieltag in Waiblingen

10. Oktober 2019 um 12:05 von TSVW

Der erste Jugendspieltag der Saison 2019/2020 fand am 6. Oktober 2019 in Waiblingen statt. Für den TSV Wuchzenhofen nahm eine Mannschaft in der Einsteiger-Klasse, den Minis, teil. Antreten musste diese gegen drei Mannschaften aus Rißtissen und einer Mannschaft aus Freiburg. Nach dem ersten Spiel gegen Rißtissen 3, welches mit einem Ball verloren wurde, konnten die Minis alle weiteren Spiele für sich entscheiden. Nach insgesamt sechs Spielen konnte die Mannschaft dann zufrieden ihren Heimweg antreten.

Eine endgültige Platzierung steht erst nach dem zweiten Spieltag in Freiburg fest, da die ersten beiden Spieltage zusammenzählen. Zum jetzigen Stand müssten sich die Minis auf dem zweiten Platz befinden. Insgesamt muss man die Minis auf jeden Fall loben, da dies deren erster Wettkampf-Spieltag war und sie neben den guten eingefahrenen Ergebnissen auch reichlich Lob von Trainern und Trainerinnen aus anderen Vereinen erhalten haben.

Hobby Bonsai: Ludwig Lingenheil und eine nie endende Reise

6. September 2019 um 11:50 von TSVW

Bericht in der Schwäbischen Zeitung – Leutkirch hat was

20190828_184101

Ludwig Lingenheil kennen viele als Meister und Trainer der südkoreanischen Kampfsportart Taekwondo, die er seit zehn Jahren unter dem Dach des TSV Wuchzenhofen anbietet. Aber er hat noch ein nicht alltägliches Hobby, das in gewisser Weise damit zusammenhängt: Er züchtet und gestaltet Bonsai-Bäume, eine Gartenkunst aus Fernost.

Ludwig Lingenheil erklärt es genauer: „Der Bonsai ist die japanische Variante einer alten fernöstlichen Art der Gartenkunst, bei der Sträucher und Bäume in kleinen Gefäßen oder auch im Freiland zur Wuchsbegrenzung gezogen und ästhetisch durchgeformt werden. Diese Kunstform entstand wahrscheinlich in China, wo sie Penjing genannt wird. Diese Haltungsart ist kein Ziel, sondern eine niemals endende Reise.“ „Seine Reise mit Bonsais“ begann schon vor gut 35 Jahren, als er durch seinen Kampfsport auf die kleinen Gewächsen aufmerksam wurde und fasziniert war. Die ersten Versuche scheiterten, wie bei anderen, aufgrund falscher Pflege und Unwissenheit. Aber vor einigen Jahren überkam Ludwig Lingenheil nochmals die Faszination an den Gewächsen in den kleinen Schalen und er begann erneut mit vier Pflanzen. Nach vielen Recherchen und unterschiedlichen Meinungsaustausch mit Züchtern (es gibt über 1200 Bücher in 26 Sprachen über Bonsai) begann eine Reise mit mittlerweile zahlreichen verschiedenen Bonsai’s vom japanischen Pfeffer bis zur einheimischen Fichte die in kleinen Formen geschnitten werden. Dass diese Art von Bäumen überleben, hat sich Ludwig Lingenheil eine eigene Strategie angeeignet: Bei großer Hitze werden diese jeden zweiten Tag, ansonsten einmal die Woche gegossen und einmal pro Woche ein paar Minuten in Wasser getränkt. Die Bäume fühlen sich im Freien wohl, erst ab zwei Grad geht es zum Überwintern in die Garage, mit weniger gießen, aber mal düngen. „Es fasziniert mich immer wieder, wie man jeden Baum allein mit Drahten und Zuschneiden in Richtungen leiten und somit gestalten kann. Hierbei ist kein Rhythmus vorgegeben, da man diese Exemplare jederzeit schneiden kann; wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich. Man kann damit die unterschiedlichsten Formen erreichen“, schwärmt Lingenheil, betont aber auch, dass eine Unachtsamkeit oder ein Fehlschnitt die Arbeit von Jahren in Sekunden kaputt machen kann. Die Zimmerbonsais brauchen noch mehr Pflege und dürfen keinen zu warmen Platz haben. Übrigens: Der teuerste Bonsai der Welt kostet 950.000 Euro, der Pinus Parviflora und ist 900 Jahren alt. Mit dem Hobby Bonsai kann man mit Samen beginnen oder welche in jeder Preisklasse kaufen und diese weitergestalten. Ludwig Lingenheil umhegt und pflegt jeden einzelnen seiner mehr als 100 Bonsai-Pflanzen und sieht dieses Hobby sowie Taekwondo als schönen Ausgleich zum stressigen Alltag.

20190827_084523

  

20190827_090037