10. Juni 2018 um 11:21

 

5

Zum 25jährigen Jubiläum des Taekwondo-Vereins Isny, wurden die Partnervereine TKD Gebrazhofen, TKD Kimratzhofen , TKD Bludenz (Östereich) und TKD Wuchzenhofen zu einem Lehrgang nach Isny ins Allgäu Fitness eingeladen.

Die erste Trainingseinheit „ Wettkampf“  wurde von Simon Sipple und Julian Moik geleitet.

Bei dieser olympischen  Disziplin werden zielgenaues Treffen, Schlagkraft, allgemeines Wettkampfverhalten und die Umsetzung taktischer Aufgabenstellungen trainiert.

Die zweite Trainingseinheit „Poomse“ wurde von Ludwig Lingenheil und Simon Sipple geleitet.

Bei dieser Form sind die Techniken exakt festgelegt. Hier ist das Ausbildungsziel Präzision zu erkennen und umzusetzen, Rhythmus, Dynamik, Exaktheit der Bewegung, Konzentration und richtiges Diagramm der Form.

Nach den anspruchsvollen Techniken, stärkten sich die Teilnehmer in der Mittagspause bei einem Weißwurstessen. Danach gab es eine kleine Vorführung vom Trainer des TKD-Vereines Isny: ein Spezialbruchtest mit 10 Ytonplatten.

In der letzten Trainingseinheit, Dauer von 2 Stunden, wurden die Teilnehmer mit anspruchsvollen Hapkidotechniken gefordert diese wurde von Robert Wagner geleite (Allgäu Fitness). Im Rahmen dieser Selbstverteidigung übte man die perfekte Abwehr von Faustschlägen, Fußtritten, Messer-  und Stockangriffen mittels Hand-. Fuß-  und Hebeltechniken. Wichtig ist hierbei auch die Berücksichtigung des Notwehrparagraphen.

Alle Taekwondosportler konnten am Schluss eines gelungenen Tages, voll ausgepowert, mit viel neuem Wissen und neue Eindrücken nach Hause gehen.