TSV-Wuchzenhofen – Jahreshauptversammlung

11. März 2018 um 15:43

Am 09. März 2018 begrüßte der 1. Vorsitzende des TSV-Wuchzenhofen, Michael Zettler, 45 Gäste, darunter auch Ortsvorsteher Gerhard Hutter im Ristorante „mamma mia“ in Wuchzenhofen.

Beim Jahresrückblick lag das Hauptaugenmerk bei vergangenen Veranstaltungen. So waren das Winterfeuer 2017 wie auch 2018 sehr gut besucht. Ebenso fanden 2 neue Veranstaltungen in der TSV-Historie bei der Bevölkerung großen Anklang. Hierzu zählt zum Ersten der Spielenachmittag. Hier konnten sich Jung und Alt bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen messen. Auch das leibliche Wohl kam bei Kaffee und Kuchen nicht zu kurz. Als zweitem neuem Event wurde im Herbst ein Schlachtfest durchgeführt. Dies fand als Alternativ-Veranstaltung zum Sportfest statt. Nach einem festlichen Gottesdienst wurde zum Mittagstisch Schlachtplatte mit Kraut und Püree serviert. Zur musikalischen Unterhaltung spielte die junge Kapelle des Blechexpress ein tolles musikalisches Repertoire auf.

In gewohnter Reihenfolge war im Anschluss der Bericht von Schriftführerin Christine Schäffeler der erste Beitrag. So lagen die Hauptpunkte der Vorstandssitzungen ganz klar in der Planung der verschiedenen Veranstaltungen. Als Info für die Mitglieder erwähnte sie, dass der TSV in diesem Jahr mit der Hallenbewirtung beauftragt ist. Ebenso informierte Sie, dass evtl. dieses Jahr die Hallenbeleuchtung ausgetauscht wird und im Zuge dessen überlegt und beantragt wurde, eine neue Beschallungsanlage gleich mit installieren zu lassen.

Danach folgten die einzelnen Berichte der Abteilungsleiter. Alle Übungsleiter berichteten, dass im Training immer die sportliche Aktivität im Vordergrund steht, jedoch das gemütliche Beisammensein bei z.B. Ausflügen, Nikolausbesuche und Wanderungen nicht zu kurz kommt.

Aus der Abteilung Pellball berichtete Christine Schäffeler, dass in der aktuellen Saison eine Männermannschaft in der Verbandsliga zusammen mit Spielern vom TSV Rißtissen die Vereinsfarben vertritt. Im Jugendbereich sind aktuell immer 3-6 Mini-Preller im Training und seit neuestem treffen sich im 2-Wochen-Rhythmus ehemalige Preller um gemeinsam wieder auf den Ball zu schlagen.

Ida Fischer-Stähle von der Gruppe Step Aerobic gab einen kurzen Einblick in die Übungsstunden und dabei kam schnell heraus, dass Sport nicht nur Muskeln sondern auch Konzentration trainiert.

Ebenso schilderte Marianne Graf zusammen mit Übungsleiterin Hanna Lautenschläger was in der Abteilung Frauenturnen für sportliche Aktivitäten durchgenommen werden.

Ludwig Lingenheil berichtete von einem erfolgreichen Jahr der Taekwondo Abteilung. Die Kampfsportler hatten insgesamt 2 Gürtelprüfungen, welche auch für Zuschauer öffentlich sind. Alle Teilnehmer haben ihre Leistungen zum jeweiligen Gürtel bestanden. 2017 wurde in Kooperation mit den Vereinen aus Kimratshofen und Gebrazhofen eine Landes-DAN-Prüfung durchgeführt. Hierbei waren die Teilnehmer der hiesigen Vereine die besten Absolventen.

Ein kleines Highlight hatte Ingrid Ganze vom „Kinderturnen“ noch parat. Sie demonstrierte mit 2 Teilnehmern der Versammlung eine Balance-Übung. Dabei wurde das Zusammenspiel von Koordination, Konzentration und Körperbalance deutlich gemacht.

Stefanie Jung stellte den Kassenbericht des TSV für das Geschäftsjahr 2017 vor. Der TSV hat zurzeit 351 aktive Mitglieder, davon 34 % Kinder-/Jugendliche. Finanziell ist der Verein gut aufgestellt.. Geprüft wurde die Kasse von Melanie Hecht und Franz Neidhart. Diese bescheinigten eine klare und saubere Kassenführung. Die Kasse wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Beim letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ sprach Michael Zettler nochmal etwas genauer über die Themen: Hallenbeleuchtung und Beschallung, § 72a, Deutsches Sportabzeichen bei der TSG, Hallenordnung und Veranstaltungen. Ein besonderer Dank galt Herrn Franz Doser als Hausmeister für die immer sehr gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss ergriff Ortsvorsteher Gerhard Hutter das Wort. Er erwähnte, dass er immer sehr gerne zu Gast beim TSV ist und man auch die harmonische Stimmung im Verein spürt. Sein Dank galt allen Übungsleitern und Trainern, hervorhebend diejenigen die im Jugendbereich tätig sind.“ Denn die Jugend ist unser aller Zukunft“. So sein Resümee.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen kamen, bedankte sich Vorstand Michael Zettler mit einem kleinen Präsent bei allen Abteilungs-/Übungsleitern sowie der Vorstandschaft und beendete den offiziellen Teil der Versammlung um 21.20 Uhr.

Im Anschluss genossen alle Teilnehmer noch ein leckeres Essen und die Versammlung endete mit einem geselligen Beisammensein.